Kimich_Gutshaus.jpg
Kimich_Logo-Wappen-grau.png

Die Familie Kimich stammt aus Schwaben, wo sie bis ins 15. Jahrhundert nachgewiesen ist; der Name wird nach Brechenmacher, Deutsche Sippennamen II, 417 von dem Gewürz Kümmel abgeleitet und kann im übertragenen Sinne einen Sonderling bezeichnen. 

Der Rheinpfälzische Zweig wurde begründet durch Andreas Kimich, 1732-1796, der 1758 aus Wingersheim bei Straßburg nach Deidesheim kam und heute dort noch ansässig ist. Die Familie widmet sich seitdem, inzwischen in der achten Generation, dem Weinbau. 

DAS WEINGUT UND SEINE HISTORIE